Aktuelles

18.12. 2019 Eine News der Einrichtung: CWW Paderborn e. V.

Herzenswünsche werden wahr

Durch das soziale Engagement der Schüler des Edith-Stein-Berufskollegs werden Herzenswünsche wahr. Die Schüler sammelten in ihrer Projektwoche beim Tag der offenen Tür bei einer Tombola-Aktion insgesamt 831 Euro. Das Geld kommt Menschen mit Behinderung bei den Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn e. V. zugute, die sich damit große und kleine Herzenswünsche erfüllen können.

Das Motto der Aktions-Woche lautete Edith for future. Am Tag der offenen Tür Ende Oktober kamen zahlreiche Besucher. Die Tombola mit attraktiven Gewinnen war dabei ein besonderer Magnet. "Die Schüler haben alle Gewinne durch Spenden von Firmen selbst akquiriert. Das war viel Arbeit, die nun einem sozialen Zweck zu Gute kommt. Bei der Organisation haben sie viel fürs Leben gelernt", so Schulleiter Wilfried Lappe.

Die Schüler wollen mit ihrem sozialen Engagement bewusst ein Zeichen setzen und sich für Menschen mit Behinderung einsetzen. "Uns war es wichtig, Teil eines Projekts zu sein, bei dem wir Menschen unterstützen, die auf Assistenz und Unterstützung angewiesen sind. Deshalb haben wir uns für das Projekt 'Herzenswünsche' entschieden. Wir freuen uns, mit dieser Spende den Menschen zu helfen und ihr Leben ein stückweit positiver zu gestalten", berichtet die stellvertretende Schülersprecherin Büsra Öztari.

Das Edith-Stein-Berufskolleg ist eine höhere Berufsschule mit dem Schwerpunkt Sozial- und Gesundheitswesen in Paderborn. Im Zentrum steht die Vermittlung von Wissen und Können in qualifizierter Weise wie auch wichtige erzieherische Aufgaben zu übernehmen, Hilfestellung auf dem Weg der Identitätsfindung und Orientierungsmöglichkeiten zu bieten. Die Erfüllung dieser Ziele strebt die Schule vor allem auf Grundlage ihrer christlichen Glaubensüberzeugung an.

Bildunterschrift: Mit der Spende der Schüler des Edith-Stein-Berufskolleg werden Herzenswünsche wahr (V. l.) Spendenmanager Christian Jasny, stellvertretende Schülersprecherin Büsra Öztari, Schülersprecher Mike Hoff, Lukas Heinen, Schulleiter Wilfried Lappe. Auf dem Foto fehlt Nadja Haase, die als Lehrerin die Aktion koordiniert und die Schüler unterstützt hat.