Aktuelles

19.12. 2016 Eine News der Einrichtung: CWW Paderborn e. V.

Entzünden Sie ein Licht

Gerade in der Weihnachtszeit brennen viele Kerzen. Überall erstrahlen Lichter im hellen Glanz. Grund genug, um für den Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn e.V. mit seiner Ausstellung "Entzünden Sie ein Licht, ..." auf die Vielfalt des Lebens hinzuweisen. Zu sehen ist die Ausstellung ab sofort in den Fenstern der Bank für Kirche und Caritas (BKC).

In elf Fotomotiven präsentiert das Unternehmen die vielfältigen Lebenssituationen von Menschen mit Behinderung und Senioren. Dabei werden die Lebenswelten Wohnen, Freizeit und Arbeit angesprochen, die der CWW Paderborn in seinem Angebotsspektrum repräsentiert. Durch die Bildtafeln wird der Betrachter aufgefordert, ein Licht anzuzünden, um selbst aktiv zu werden oder um einen Moment inne zu halten. Beispielsweise wird appelliert, Verantwortung zu übernehmen. Dargestellt ist eine Frau mit Behinderung, die Verantwortung bei der Arbeit übernimmt. In einer anderen Szene sitzt ein Senior im Rollstuhl und freut sich über die Begegnung mit einem Hund. Die Hinweistafel macht darauf aufmerksam, dass ein Licht entzündet werden kann, um einen Gefährten an der Seite zu haben.

Letztendlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten, für etwas Sinnvolles ein Licht zu entzünden. Die Initiatoren der Ausstellung möchten zur gegenseitigen Hilfe und Unterstützung anregen. Als Sozialunternehmen steht der CWW Paderborn e.V., der in diesem Jahr sein 70-jähriges Jubiläum feiert, für diese Werte. Das Unternehmen setzt sich im Sinne der ihm anvertrauten Menschen für eine Teilhabe, Selbstbestimmung und eine hohe Lebensqualität in allen Lebenssituationen ein.

Mit der BKC verbindet den CWW Paderborn eine langjährige, vertrauensvolle Partnerschaft. "Die Ausstellung soll dazu beitragen, auf das besondere Engagement der Caritas Wohn- und Werkstätten aufmerksam zu machen. Sie haben sich seit Jahrzehnten in besonderer Weise mit der gesellschaftlichen Integration von Menschen verdient gemacht", so Dr. Richard Böger, Vorstandsvorsitzender der BKC. Die Ausstellung in der BKC läuft noch bis Anfang Februar 2017.

Zur Ausstellung ist ein Leporello als Begleitmaterial erhältlich.