Aktuelles

23.04. 2020 Eine News der Einrichtung: CWW Paderborn e. V.

Barrierefreies Wohnen in Paderborn-Schloß Neuhaus

Der Bauzaun steht, die Bagger sind einsatzbereit und die Aushubarbeiten für einen Neubau in der Dubelohstraße haben in diesen Tagen begonnen. Bauherr ist der Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn e. V. In unmittelbarer Nachbarschaft des trägereigenen Wohnhauses St. Kunigunde soll ein barrierefreies Appartementhaus mit 22 Wohneinheiten entstehen.

Die Single-Wohnungen haben eine Größe von 50 Quadratmetern, die Zweipersonen-Wohnungen verfügen über 60 Quadratmeter. Die Baupläne sehen ein zweigeschossig, zum Teil unterkellertes Gebäude vor, das über einen Aufzug verfügt. Im hinteren Bereich des Gebäudes stehen Parkplätze zur Verfügung. Im zweiten Quartal 2021 sollen die Wohneinheiten für die Mieter bezugsfertig sein. Das Bauvorhaben erfolgt ausschließlich aus Eigenmitteln des CWW Paderborn e. V. Die Kosten belaufen sich auf etwa 2,9 Mio. Euro.

Die Wohnungen sollen primär Menschen mit Behinderung, aber auch anderen Interessierten wie Senioren oder Studenten zur Verfügung gestellt werden. "Ich freue mich sehr darüber, dass wir vor allem Menschen mit Behinderung die Möglichkeit bieten können, ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben führen zu können und das zu humanen Mietpreisen", berichtet Karl-Heinz Vogt, Vorstandsvorsitzender des CWW Paderborn.

Das Bauprojekt war letztendlich nur möglich, da der CWW Paderborn das Grundstück durch eine zweckgebundene Erbschaft erhalten hat. "Dafür sind wir sehr dankbar. Vielleicht kann diese Erbschaft dazu anregen, weitere Mietwohnungen in Paderborn von sozialen Trägern entstehen zu lassen", berichtet Bettina Weinberg, Leitung Fachbereich Assistenz in der Wohnen gGmH des CWW Paderborn.

Konzeptionell stellt sich der CWW Paderborn das Leben im Appartementhaus so vor, dass ein inklusives Wohnen Realität wird. "Jung und Alt bereichern und unterstützen sich", so Uschi Schräer-Drewer, Regionalleitung im Fachbereich Assistenz für den Kreis Paderborn. "Und wenn professionelle Hilfestellung oder Assistenz gefragt ist beim Wohnen oder in der Freizeitgestaltung, dann sind wir da. Es besteht als Mieter jedoch keine Verpflichtung, die Leistungen zur Teilhabe von uns als Träger zu beziehen."

Geplant hat das Bauvorhaben die Accent GmbH in Salzkotten. Geschäftsleitung Werner Niggemeier und Bauleiter Andreas Prudlo haben dabei auf ihre Erfahrungen bei der Konzeption anderer barrierefreier Bauprojekte zurückgegriffen. Für die bauliche Ausführung beim CWW Paderborn zeichnet der Leiter des Geschäftsbereichs Immobilien, Matthias Schmidt, verantwortlich. Das Projekt wird von Marcel Weber betreut. Details zu den Mietwohnungen und -konditionen des CWW Paderborn können gerne beim Kundenmanagement im Geschäftsbereich Wohnen unter 05251 28 89 240 erfragt werden.

Eine Außenansicht und einen Überblick über die Grundrisse der Appartements finden Sie hier.  

Der Spatenstich für das Appartementhaus ist vollbracht. (V. l.) Rudolf Jäger, Aufsichtsratsmitglied CWW Paderborn, Karl-Heinz Vogt, Vorstandsvorsitzender CWW Paderborn, Matthias Schmidt, Leitung Geschäftsbereich Immobilien CWW Paderborn, Marcel Weber Projektleiter Geschäftsbereich Immobilien CWW Paderborn, Werner Niggemeier, Geschäftsleitung Accent GmbH, Andreas Prudlo, Bauleitung Accent GmbH, Bettina Weinberg, Leitung Fachbereich Assistenz, Caritas Wohnen gGmbH, Uschi Schräer-Drewer, Regionalleitung Fachbereich Assistenz, Caritas Wohnen gGmbH.