Kurzzeitpflege

Wozu Kurzzeit- oder Verhinderungspflege?

Familien, in denen Menschen mit Behinderung leben, benötigen manchmal eine kurzzeitige Betreuung außerhalb

  • um entlastet zu werden,
  • um Krankheit oder eine Urlaubszeit zu überbrücken, oder
  • um dem Angehörigen ein Kennenlernen des Lebens in einer Gruppe sowie ein Kennenlernen der Einrichtung zu ermöglichen.

Egal, welcher Grund für Sie im Vordergrund steht, Kurzzeitpflege für erwachsene Menschen mit Behinderung ist im HPZ St. Laurentius-Warburg ganzjährig möglich. Hier halten wir barrierefreie Plätze auch bei kurzfristigem Bedarf frei.

Was bieten wir in der kurzen Zeit?

Unsere Mitarbeiter helfen jedem Gast, sich in die neue Situation einzugewöhnen und die vorübergehende Trennungssituation zu bewältigen. Tagsüber werden Sie durch die Mitarbeiter der Wohngemeinschaft begleitet, besuchen die Tagesförderstätte oder gehen zur Arbeit.

Wer bezahlt das?

Die Finanzierung der Kurzzeitpflege erfolgt bei Vorliegen einer Pflegestufe teilweise über die Pflegekasse. Bei entsprechenden Voraussetzungen ist die teilweise oder vollständige Finanzierung durch einen Sozialhilfeträger möglich. Wir sind Ihnen gerne bei den Antragstellungen behilflich.

Wenn Sie Interesse an einem Kurzzeitpflegeplatz haben, melden Sie sich bei uns!

Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne

  • Renate Rießelmann-Hasse
    Aufnahme und Angebotsentwicklung
    HPZ St. Laurentius-Warburg

    Stiepenweg 70
    34414 Warburg
    • 05641 93 201
    • 05641 93 101