Corona-Infos

Impfungen der Caritas Werkstätten im Erzbistum Paderborn gGmbH

Der erste Durchgang der Impfungen über die wir Sie in den letzten Wochen immer wieder informiert haben, ist nun abgeschlossen. Wir freuen uns, dass wir allen Beschäftigten ein Impfangebot unterbreiten konnten, sowie den tollen und flexiblen Ablauf in allen zehn Betrieben, in denen die Impfungen stattgefunden haben.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den unterstützenden Ärzten sowie Mitarbeitenden herzlich bedanken. Ohne Ihre Mithilfe und tollen Engagement wäre das Impfangebot sicherlich nicht so schnell und personenzentriert zu steuern gewesen. Gleiches gilt für unsere Mitarbeitenden, die mit Hochdruck an Lösungen den bestmöglichen Organisationsablauf gearbeitet haben.

Neben all den anderen Maßnahmen wie den regelmäßigen Testungen und dem disziplinierten Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln, sind die Impfungen ein weiterer Schritt in Richtung der erhofften Normalität. Wir freuen uns, dass gerade unsere Beschäftigten mit der Impfung einen wichtigen Schutz erhalten konnten.

Über den Ablauf der zweiten Impfung werden wir Sie natürlich zu der entsprechenden Zeit informiert informieren. Bleiben Sie gesund und wenden sich gern weiterhin mit Ihren Anliegen an: Impforga-werkstaetten[at]cww-paderborn.de.  

Impfstart für Menschen mit Behinderung in Paderborn, Büren, Salzkotten und Lichtenau

Wir freuen uns, Ihnen hier die Berichterstattung des Westfalen Blattes zu dem Stand der Impfungen präsentieren zu dürfen. Sie finden den Artikel auf der Internetseite des Westfalen-Blattes.  

Erneute Verlängerung des Lockdowns

Der aktuelle Lockdown bleibt nachdem derzeitigen Stand bis zum 18. April 2021 bestehen.
Sie können sich auf der Internetseite der Bundesregierung immer aktuell informieren. Wir werden Sie weiterhin informieren.

Neue Rechtliche Informationen und Dokumente zu einer Impfung mit einem mNRA Impstoff

In der letzten Woche haben wir Sie über die Möglichkeit einer Schutzimpfung gegen COVID-19 in unserer Caritas Werkstätten gGmbH informiert.

Hierzu gehörte auch die vorsorgliche Aussetzung des Impfstoffes der Firma AstraZeneca. Bei dem Impfstoff AstraZeneca handelt es sich um einen sogenannten Vektor-Impfstoff.

Momentan ist die Situation noch unklar, sodass wir Ihnen noch keine konkrete Aussage zu dem Impfstoff geben können. Vorsorglich möchten wir Ihnen jedoch die Impfunterlagen für den sogenannten mNRA-Impfstoff zur Verfügung stellen. Für eine Impfung mit diesem Impfstoff benötigen wir erneut Ihre Impfunterlagen vollständig ausgefüllt, angekreuzt und unterschrieben zurück.

Zum Download können wir Ihnen hier die Dokumente zur Verfügung stellen.

Sämtliche Informationen in leichter Sprache finden Sie auf der Internetseite des Robert Koch Institutes.

Wir lassen Ihnen diese Unterlagen zusätzlich in Papierform zukommen.

Bitte lassen Sie uns, insofern Sie die Möglichkeit der Impfung auch mit dem mNRA-Impfstoff wahrnehmen möchten, sämtliche Unterlagen schnellstmöglich wieder zukommen. Nur so können wir Sie für die Impfungen einplanen. Sie finden hier folgende Dokumente in leichter Sprache:

- Anamnesebogen-leichte-Sprache mRNA Impfstoff
- Aufklaerungsbogen-leichte-Sprache mRNA Impfstoff.

Weiterhin freuen wir uns darüber, dass wir Ihnen ein Impfangebot unterbreiten können. Über den weiteren Verlauf werden wir Sie weiterhin informieren.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne per E-Mail an unser Organisationsteam wenden: Impforga-werkstaetten[at]cww-paderborn.de 

Impfungen in unseren Einrichtungen geplant – Rechtliche Informationen und Dokumente

Geplant ist, dass wir Sie durch mobilen Impfteams in unseren Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) impfen.
Sie werden von uns die erforderlichen Unterlagen für die Impfung in Papierform erhalten. Sie können diese auch hier downloaden:

- Aufklärungsblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 (Corona Virus Disease 2019) mit Vektor-Impfstoff
- Anamnese Schutzimpfung gegen COVID-19 (Corona Virus Disease 2019) mit Vektor-Impfstoff

In leichter Sprache finden Sie alle Informationen zu der Schutzimpfung gegen COVID-19 (Corona Virus Disease 2019) auf folgenden Seiten:


- Info zur Schutzimpfung gegen COVID-19 (Corona Virus Disease 2019) mit Vektor-Impfstoff in leichter Sprache
- Anamnese Schutzimpfung gegen COVID-19 (Corona Virus Disease 2019) mit mRNA-Impfstoff in leichter Sprache
- Aufklärungs-Merkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 (Corona Virus Disease 2019) in leichter Sprache.

Den Ablauf in den Betrieben erfahren Sie persönlich von uns. Natürlich halten wir Sie weiterhin informiert.

Impfangebot in den Werkstätten

Ab der zweiten Märzwoche soll mit den Impfungen in der Eingliederungshilfe, also auch in den Werkstätten, mittels mobiler Teams begonnen werden. Darüber freuen wir uns sehr!
Diese Information wurde kurzfristig veröffentlich. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Fragen zum organisatorischen Ablauf beantworten können.

Wir warten derzeit auf offizielle Informationen, die einen Handlungsrahmen vorgeben, damit wir unsere aktuellen Hygiene- und Testbestimmungen entsprechend anpassen können. Wir werden sobald wie möglich für Sie in die Umsetzung gehen. Mögliche Verfahrensanweisungen und Handlungsrahmen überarbeiten wir bereits für Sie. Sobald uns genauere Informationen vorliegen, werden wir Sie umgehend informieren!

Sie können sich zwischenzeitlich auch auf der Internetseite der Landesregierung Nordrhein-Westfalen aktuell informieren.
Sie finden die Informationen der Landesregierung Nordrhein-Westfalen auch hier in leichter Sprache.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.