Aktuelles

24.05. 2017 Eine News der Einrichtung: CWW Paderborn e. V.

Vom Paragraphen in die Praxis – Fachtag zum Bundesteilhabegesetz

Wie viele Fragen es in Bezug auf das am 01.01.2017 in Kraft getretene BTHG noch gibt, zeigte der Fachtag mit dem Titel "Bühne frei für das BundesTeilhabeGesetz. Vom Paragraphen in die Praxis", der in Kooperation zwischen dem Edith-Stein-Berufskolleg und dem Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn e. V. organisiert und durchgeführt wurde. Neben einem zahlreich erschienen Fachpublikum, nahmen auch viele Schüler und Studierende des Edith-Stein-Berufskolleg die Gelegenheit war, sich zu informieren und Fragen zu stellen.

Im ersten Teil der Veranstaltung legte Herr Kai Timpe den Fokus auf die Auswirkungen des BTHG in Hinblick auf die Heilpädagogik und Behindertenhilfe. Prof. Dr. Heidrun Kiessl beleuchtete anschließend die Frage, ob das Gesetz als "Teilhabemotor" für die Behindertenhilfe gesehen werden kann.

Nach einer kurzen Pause referierten Frau Bettina Weinberg und Frau Karla Bredenbals über die praktischen Auswirkungen des BTHG auf die Praxis in der Behindertenhilfe. In dieselbe Richtung ging auch der Vortrag von Herrn Gerhard Schriegel. Dieser war besonders für die anwesenden Schüler interessant, befasste er sich doch mit den Konsequenzen, die das BTHG für die Ausbildung und den Beruf haben wird.

Abschließend beantworteten die anwesenden Experten ausführlich die Fragen des Plenums.

Wir freuen uns, Ihnen folgende Vorträge auch als PDF zur Verfügung stellen zu können:

Das neue BTHG und seine Auswirkungen auf die Heilpädagogik

Bühnen frei für das BTHG - Die Praxis

Bühnen frei für das BTHG - Die Auswirkungen auf Ausbildung und Beruf

Von links nach rechts sind abgebildet: Herr Timpe, Herr Schriegel, Frau Bredenbals, Frau Prof. Dr. Kiessel, Frau Weinberg und Herr Lappe.
Die Referenten des Fachtages (v. l.): Herr Timpe, Herr Schriegel, Frau Bredenbals, Frau Prof. Dr. Kiessel, Frau Weinberg und Herr Lappe.