Aktuelles

12.06. 2017 Eine News der Einrichtung: CWW Paderborn e. V.

St. Kilian lädt zum 40-jährigen Bestehen ein

Seit 40 Jahren leben erwachsene Menschen mit Behinderung in Lichtenau im Haus St. Kilian. Da dieses besondere Ereignis angemessen gewürdigt werden soll, sind alle Interessierte herzlich am Patronatstag des Heiligen Kilians, am Samstag, 8. Juli 2017 eingeladen, mit den Bewohnern, Mitarbeitenden und Freunden des Hauses zu feiern.

Die Feier beginnt um 14.00 Uhr mit einem Wortgottesdienst und anschließenden Grußworten. Danach wird bei Musik durch den Spielmannszug Lichtenau, das Jugendorchester Lichtenau und die inklusive Heinrich-und-Kunigunde-Band ausgelassen gefeiert. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Als am 01.03.1977 die ersten 18 jungen Menschen in das ehemalige Lichtenauer Krankenhaus zogen, war es die Geburtsstunde für das erste Wohnhaus für Menschen mit Behinderung im Kreis Paderborn. Über die Jahre hin wuchs die Einrichtung. 2004 erfolgte ein Neubau und die alten Gemäuer des Krankenhauses wurden abgerissen. Heute bietet St. Kilian 28 Menschen mit sehr unterschiedlichen Behinderungen und in verschiedenen Lebensabschnitten ein Zuhause. Auch eine Außenwohngruppe zählt dazu. Vier der heutigen Bewohner leben von der ersten Stunde an im Haus St. Kilian. Die Bewohner sind in den vielen Jahren ein Teil der Gemeinde geworden und fühlen sich fest integriert und akzeptiert.

Da St. Kilian seinen Jubiläums-Tag groß feiern möchte, findet der traditionelle Tag der offenen Tür am Fronleichnamstag nicht statt. Alle Gäste und Interessierte sind aber herzlich zum Jubiläum eingeladen. Der Förderverein des Hauses bittet in diesem Jahr um Kuchenspenden, die er telefonisch unter 0175/5957700 gerne entgegennimmt.