Aktuelles

15.01. 2018 Eine News der Einrichtung: CWW Paderborn e. V.

Mit Musik geht alles besser

Es klingt wie eine heranrauschende Welle. So ein "Bild im Kopf" vermittelt das Geräusch der sogenannten Ocean Drum. Es ist eines der hochwertigen, neuen Musikinstrumente, die die Bürgerstiftung Paderborn nun an das AutismusZentrum CWW Paderborn übergeben hat. Die Geräte kommen in der Therapie bei Kindern und Jugendlichen mit Autismus zum Einsatz.

"Das ist heute wie Weihnachten", freut sich Julia Düsenberg, die stellvertretende Leiterin des Autismus-Zentrums CWW Paderborn. "Wir haben zwar Spiele und andere Materialien, aber diese hochwertigen Musikinstrumente sind für uns eine ideale Erstausstattung. Jetzt können wir die Musik in unsere Therapie noch mehr mit einbeziehen." Kinder und Jugendliche mit Autismus nehmen ihre Umwelt anders wahr, haben Schwierigkeiten Gefühle zu zeigen oder einzuordnen. An dieser Stelle kommt die Musik zum Einsatz. "Mit unseren jungen Klienten können wir mit Musik besser in Kontakt kommen. Ich erinnere mich an einen Jungen, der auf seinen Namen nicht reagiert hat. Als er aber den Klang einer Trommel gehört hat, konnten wir ihn erreichen und hatten seine Aufmerksamkeit", weiß Dr. Christian Hülsken aus Erfahrung zu berichten.

Neben der Ocean Drum wurden auch noch Bongos, ein Xylophon, Klangröhren und weitere Perkussioninstrumente im Werte von 1000 Euro übergeben. Die Bürgerstiftung Paderborn unterstützt das AutismusZentrum im Rahmen des Projektes "Instrumente raus aus den Kammern und ran an die Kinder". In der Regel werden gebrauchte, gut erhaltene Instrumente von Privatpersonen zur Verfügung gestellt und an bedürftige Kinder vermittelt. "Beim Autismuszentrum haben wir die Notwendigkeit gesehen, einer sozialen Einrichtung zu helfen, die Kindern mit Musik eine optimale Förderung zukommen lässt. Bei der Anschaffung der neuen Musikinstrumente ist uns das Musikhaus Schallenberg sehr entgegen gekommen", sagt Petra Lettermann aus dem Vorstand der Bürgerstiftung.

Von dem Engagement der Bürgerstiftung Paderborn profitieren nun die Kinder und Jugendlichen, die das Autismuszentrum mit fünf Mitarbeitern in der Ambulanten Therapie betreut. Dabei leistet es auch eine Umfeldberatung, in der Eltern, Geschwister und Lehrer mit einbezogen werden. Nachdem die Institution im Januar 2016 gegründet wurde, stieg die Nachfrage nach Therapieplätzen stark an, so dass derzeit fünf Mitarbeiter die 65 jungen Klienten betreuen.

Freuen sich über Perkussion-Musikinstrumente: (V. l.) Dr. Christian Hülsken, Leiter AutismusZetnrum, Julia Düsenberg, Stellvertr. Leitung, Petra Lettermann, Projektleiterin und Vorstand Bürgerstiftung Paderborn, Stephan Kleine, Vorsitzender Bürgerstifung Paderborn.