Aktuelles

23.06. 2017 Eine News der Einrichtung: CWW Paderborn e. V.

Billard- und Dartturnier im Haus St. Josef in Büren

Die Kugeln rollen - die Pfeile fliegen durch die Luft. Zum 16. Mal fand im Freizeitkeller des Hauses St. Josef in Büren das beliebte Billard- und Dartturnier statt.

Insgesamt neun Mannschaften mit 45 Teilnehmern umkämpften in den Disziplinen Dart, Pool- und Karambolage-Billard den heißbegehrten St. Josef Wanderpokal. Sie vertraten die Häuser aus St. Heinrich in Paderborn-Schloß Neuhaus, St. Kilian in Lichtenau sowie die Außenwohngemeinschaft und das Haus St. Josef in Büren. Die Werkstätten St. Nikolaus aus Büren traten mit zwei Mannschaften an. Der Wanderpokal wurde schließlich von der Werkstattmannschaft erkämpft. Als Gewinn lockte ein Gutschein für einen Grillabend an der Harther Burgruine. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft aus dem Haus St. Josef und erhielt einen Gutschein für einen Grillnachmittag an der Volbrexener Fischerhütte. Als dritter Sieger ging die Mannschaft aus dem Haus St. Marien hervor, die Freikarten für ein Heimspiel des SC 07 Paderborn gewann. Die Spiele waren spannend bis zur letzten Minute und am Schluss nahm jeder Teilnehmer seine persönliche Urkunde mit nach Hause.

Im Haus St. Josef leben erwachsene Menschen mit Behinderung. Es befindet sich in Trägerschaft der Caritas Wohnen im Erzbistum Paderborn gem. GmbH. Insgesamt 40 Bewohner leben dort in drei Wohngemeinschaften sowie einer Appartementwohnung und einer Außenwohngemeinschaft.

Auf dem Bild sind die Teilnehmer des diesjährigen Turniers abgebildet.
v. l.: Peter Werner, Sabine Köster, Andreas Gremmel, Christopher Eppert, Martin Diebenbusch, Lars von Rüden, Franz Lausen, Bettina Drewes, Elisabeth Tissen, Monika Wabbel, Vera Schäfers, Thomas Bachhuber, Heribert Thiel, Eduard Meinert, Carsten Bentlage, Florian Curtze, Dennis Goertz, Marco Raschke, Dirk Atorf, Manuela Stakalies, Dirk Thielemann, Heinz-Josef Weise, Janina Schäfer, Friedhelm Junkerjürgen, Jörg Philipowitz, Friedhelm Pohle, Robert Bade, Margret Klatt, Maria Maibaum, Brigitte Martin, Werner Gruß, Margarete Salinger, Klaus Junker, Markus Scheer, Reinhard Hupe